Geschichte der Pfarrkirche

Die jetzige Kirche ist in romanischer Zeit, nach Inschrift eines alten Steines 1213 erbaut (lt. Über-
lieferung soll ein Stein mit Jahreszahl in der Kirche eingemauert sein) und im späten Mittelalter gotisch umgebaut worden sein.
Das alte gotische Gewölbe stürzte 1713/1714 ein und beim Wiederaufbau wurde die Kirchebarockisiert, lediglich die Sakristeitür ist noch gotisch.
Der 37m hohe Turm ist im Jahre 1712 erbaut worden, nach einer auf der Ostseite unter dem Turmfenster in Stein gehauenen Jahreszahl.

Weitere wichtige Ereignisse:

1756 Vermehrung der Kirchensitze auf 201 durch 1. Expositus Clodi

1768 Die Emporkirche droht einzustürzen. Erneuerung und Bau einer 2. Empore mit Aufstellung einer Orgel

1777 Gründliche Reparatur der Turmkuppel durch Thomas Lehner aus Eferding

1791 Das uralte Hochaltarbild wird entfernt. Das neue und auch derzeitige Bild der hl. Agatha wird von Anton Hitzenthaler aus Linz gemalt

1804 Die beiden Seitenaltäre werden errichtet und mit zwei Bildern eingeweiht

1847 Eine neue Orgel wird aufgestellt und Vergrößerung der Empore

1889 2. Reparatur der Turmkuppel und Steckung des neuen Turmkreuzes

1890 Kunsttischler Anton Sigl aus Waldkirchen am Wesen errichtet den Ölberg und zwei neue Seitenaltäre

1901 Kirchenerweiterung: Um 12m wird die Kirche verlängert, die Hauptmauern werden an der Nord- und Südseite um je 1,5m in die Breite gerückt

1903 Aufstellung einer neuen Orgel vom Orgelbauer Breinbauer aus Ottensheim

1907 Der Fronbogen (Apotheose der Hl. Agatha) wird erneuert

1923 Das elektrische Licht wird in die Kirche eingeleitet

1930 Das vom Sturm am 4. Juli 1929 beschädigte Kreuz wird neu aufgesteckt

1949 Außenrenovierung

1949 Am 18. Dezember findet die Weihe der von der Fa. Oberascher in Salzburg angefertigten drei Glocken statt

1950 Innenrenovierung

1962 Eine elektrische Turmuhr wird angeschafft

1963 Außenrenovierung

1971 Elektrische Läutanlage

1975 Neue Kirchenfenster werden angeschafft

1976 Außenrenovierung

1982 Restaurierung der Statuen und Durchführung einer Innenrenovierung

1987 Statt des Ölberges wird ein Beichtzimmer eingebaut und das Dach wird neu eingedeckt

1988 Altarraumgestaltung in der Pfarrkirche und Renovierung des Hochaltars

1991 Umfangreiche Außensanierung und Friedhofserweiterung

1994 Ankauf einer elektronischen Orgel

1995 Außensanierung des Turmes und des Kirchensockels

2000 Ankauf einer neuen Turmuhr

2001 Große Kircheninnenrenovierung

2004 Sanierung des Glockenstuhl